Mei­ne Rech­te ein­for­dern / My Rights

Sie haben das Recht auf Zugang zu Informationen oder Auskunft über eigene Personendaten und können diese wenn nötig berichtigen oder löschen oder den Zugang zu Ihren Informationen sperren lassen. Hier finden Sie Informationen und Musterbriefe.

Aus­kunft über ei­ge­ne Per­so­nen­da­ten ver­lan­gen

Highlight icon

Sie haben das Recht auf Zugang zu den eigenen Personendaten und zu überprüfen, welche Daten ein öffentliches Organ sammelt. Sie müssen für ein Zugangsgesuch keine Gründe angeben. Öffentliche Organe sind verpflichtet, über die Daten Auskunft zu geben.

Aus­kunft über Da­ten im Schen­ge­ner In­for­ma­ti­ons­sys­tem SIS/VIS

Highlight icon

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre Daten im Schengener- und Visa-Informationssystem (SIS / VIS) und können diese berichtigen oder löschen lassen. Musterbriefe und weitere Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB).

Musterbriefe und weiterführende Links

Ac­cess to the Schen­gen In­for­ma­ti­on Sys­tem SIS/VIS

Highlight icon

You have the right to request access to your data in the Schengen Information System and Visa Information System. If they are not accurate or unlawfully entered, you can request correction or deletion. Templates and further information you will find on the websites of the Swiss Federal Data Protection and Information Commissioner (FDPIC) and the European Commission.

In­for­ma­ti­ons­zu­gang

Highlight icon

Sie haben das Recht auf Zugang zu den Informationen öffentlicher Organe. Zugangsgesuche müssen vom Amt oder der Behörde behandelt werden. Der Informationszugang kann eingeschränkt werden, wenn ein überwiegendes öffentliches oder privates Interesse besteht.

Auf der Website des Staatsarchivs finden Sie die nötigen Informationen für den Zugang zu archivierten Dokumenten.

Das Recht auf Aus­kunft durch­set­zen

Highlight icon

Sie können von jeder Person oder Organisation, die Daten sammelt, Auskunft verlangen, welche Daten über Sie vorhanden sind.

Bei Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen

Bei kantonalen oder kommunalen Verwaltungsstellen und anderen öffentlichen Institutionen

Da­ten­sper­re

Highlight icon

Einwohnerregister, Gemeindesteuerämter und das Strassenverkehrsamt dürfen bestimmte Personendaten voraussetzungslos an Private bekanntgeben. Sie können dagegen Datensperren errichten lassen. So werden Ihre Daten einer Person nur noch bekanntgegeben, wenn sie nachweist, dass die Sperrung die Verfolgung ihrer Rechte gegenüber Ihnen hindern würde. Zwischen den Behörden können die Daten auch bei einer Datensperre über die Amtshilfe ausgetauscht werden.

Ihre Pa­ti­en­ten­rech­te bei ei­nem Spi­tal­auf­ent­halt

Highlight icon

Ihre Rechte und Pflichten bei einem Spitalaufenthalt sind teilweise im Bundesrecht, teilweise im kantonalen Recht geregelt. Von massgeblicher Bedeutung sind dabei die Regelungen im Patientinnen- und Patientengesetz des Kantons Zürich, das für die medizinische Versorgung in allen Zürcher Spitälern gilt.